Logo der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schönau-Reichenbrand
  • Gemeindeleitbild
    Leben.Glauben.Wachsen.Teilen
    Nach diesen Grundsätzen wollen wir leben und uns ausrichten.
    mehr erfahren...
  • Evangelische Gemeindestiftung Chemnitz-West
    Mit unserer Gemeindestiftung wollen wir die Entwicklung der Gemeinde und externe Projekte unterstützen.mehr erfahren...

Schulanfängerandacht

Zum Start in die Schulzeit findet in der Schönauer Kirche am Schulanfangstag (27.8.) um 14:00 Uhr eine kleine Andacht statt. Alle Schulanfänder sind mit ihren Familien und Gästen herzlich eingeladen. Da an so einem Tag sicher viel los ist, wird es nicht länger als 30 bis 40 Minuten dauern.

Musikalischer Gottesdienst - Aufführung der Kantate "David"

Am Sonntag, 04.09.2022, um 16:30 Uhr findet ein „Musikalischer Gottesdienst“ mit Aufführung der Kantate "David" von Michael Wittig in der Lutherkirche Schönau statt. Nachdem die Aufführung schon mehrmal verschoben werden musste, soll die Kantate am 04.09.2022 unter Leitung von Michael Wittig erklingen. Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein. Lassen Sie uns mit den Liedern und Texten dem Leben und dem Glauben von David nahekommen.

Auf ein Wort

Als ich gefragt wurde, ob ich diesen Leitartikel übernehmen könne, dachte ich erst: Kann ich das überhaupt noch? Dann fiel mir die heutige Losung ein:
"Kommt her, höret zu alle, die ihr Gott fürchtet; ich will erzählen, was er an mir getan hat." Psalm 66,16

Weiterlesen ...

Friedensgebete

Landesbischof Tobias Bilz ruft zu Friedensgebeten auf und betont: „Beten und Tun sind unsere ureigenen Möglichkeiten, als Christinnen und Christen in dieser Welt Verantwortung zu übernehmen. Dabei sind uns die Erfahrungen der Friedensbewegung und der friedlichen Revolution wichtig. Wir leben aber auch in der Spannung zwischen der geschenkten Zeit des Friedens in unserem Land und den gegenwärtigen Krisen und Kriegen weltweit.“

Weiterlesen ...

Wir verkündigen dem kommenden Geschlecht den Ruhm des HERRN und seine Macht und seine Wunder, die er getan hat.
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.